Fallstricke im Umgang mit den Incoterms® 2020

© Adobe Stock – Sittinan
  • Termin:
    15.09.2022
    Zeit:
    9 Uhr bis 12.30 Uhr
    Ort:
    IHK in Krefeld
    Nordwall 39
    47798 Krefeld
  • Termin:
    15.09.2022
    Zeit:
    13.30 Uhr bis 17 Uhr
    Ort:
    IHK in Krefeld
    Nordwall 39
    47798 Krefeld
  • Preis:
    Die Veranstaltung ist kostenfrei

Seit dem 1. Januar 2020 sind die neuen Incoterms® 2020 in Kraft getreten. Die Incoterms® –die International Commercial Terms – sind international anerkannt und im Außenhandel von großer Bedeutung. Die Klauseln werden in 90 Prozent aller internationalen Kaufverträge verwendet. Sie legen die Lieferbedingungen in internationalen Verträgen fest und regeln Pflichten von Käufer und Verkäufer: Wer erstellt die notwendigen Exportdokumentationen? Wann geht die Eigentumsübertragung der verkauften Ware vom Verkäufer auf den Käufer über? Wer trägt die Transportkosten und wer haftet? Dennoch ergeben sich häufig Unsicherheiten und Fallstricke im Umgang mit den Incoterms® 2020. Klauseln wie EXW oder DDP werden in vielen Kaufverträgen vereinbart. Aber: Ist die vereinbarte Klausel tatsächlich die Richtige?

Auch die zollrechtliche Definition des „Ausführers“ kann entscheidend durch die richtige Wahl des Incoterms® 2020 beeinflusst werden. Weiterhin ist im Reihengeschäft (z.B. Dreiecksgeschäft) die Frage der Transportbeauftragung – ebenfalls Bestandteil der Incoterms®-2020-Regelungen – von entscheidender, umsatzsteuerlicher Bedeutung bei der Rechnungsstellung.

In unserem kostenfreien Workshop erfahren Sie, welche Klauseln für konkrete Ein- und Verkaufssituationen infrage kommen, worauf Sie bei der Gestaltung achten müssen, wie Sie Fehler vermeiden und wo zusätzliche Vereinbarungen erforderlich sind. Es werden die Änderungen erläutert, und ihre richtige Anwendung wird dargelegt. Der Workshop richtet sich an Personen, die sich im Unternehmen mit der Transport- und Dokumentenabwicklung befassen.